Wann besteht eine Bestellpflicht für einen Datenschutzbeauftragten?

Sie müssen jedenfalls dann einen Datenschutzbeauftragten bestellen, wenn Sie mindestens 20 MitarbeiterInnen mit der Verarbeitung personenbezogener Daten betraut haben.

Unabhängig von der Anzahl der MitarbeiterInnen müssen Sie aber auch dann einen DSB bestellen, wenn Sie besonders geschützte Daten verarbeiten (z.B. Gesundheitsdaten) und/oder auf Grund der umfangreichen Datenverarbeitung eine besondere Gefahr für die Rechte der Betroffenen besteht.

Übrigens:

Auch ohne Bestellpflicht müssen die Vorschriften zum Datenschutz eingehalten werden. Ohne fachkundige Unterstützung, z.B. durch unsere Datenschutzberater, wird dies kaum gelingen. Unternehmer müssen zudem nachweisen können, dass Sie die Vorschriften über den Datenschutz auch tatsächlich einhalten. Es bedarf also einer klugen und rechtssicheren Datenschutzorganisation und Dokumentation. Wir helfen Ihnen dabei gerne. 

Urheberrecht © 2022

 Alle Rechte vorbehalten.