Nach der DSGVO kann eine Datenverarbeitung basieren auf:

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nulla euismod condimentum felis vitae efficitur. Sed vel dictum quam, at blandit leo.

Gesetz

Kurz gesagt, ein Gesetz, eine Verordnung oder Richtlinie erlaubt oder verlangt geradezu nach einer Datenverarbeitung. Dann dürfen Daten entsprechend der jeweiligen Regelung verarbeitet werden. 

Vertrag 

Eine sehr wichtige und in der Praxis immer wieder verkannte Rechtsgrundlage ist ein Vertrag, Wann immer zwischen Personen ein Rechtsverhältnis kraft Vertrag begründet wird, ist eine Datenverarbeitung zur Durchführung dieses Vertrages erlaubt. 

Interessenabwägung

Ja auch das sogenannte berechtigte Interesse kann eine taugliche Rechtsgrundlage für eine Datenverarbeitung sein Was das im Einezelfall aber genau ist und inwieweit es auch berechtigte "Gegeninteressen" gibt ist meist eine spannende Frage. 

Einwilligung

Last but not least ist natürlich auch noch immer die gute alte Einwilligung in eine Datenverarbeitung eine taugliche Rechtsgrundlage. Aber sie ist mit Sicherheit nicht die beste. Denn einer Einwilligung muss eine gute und verständliche Erklärung voraus gehen, di Einwilligung muss meist schriftlich sein, freiwillig abgegeben werden und kann jederzeit auch noch mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Urheberrecht © 2022

 Alle Rechte vorbehalten.